DM macht Black Friday zum „Giving Friday“

Ein Tag des Gebens, gemeinsam spenden und Gutes tun: dm drogerie markt macht den Black Friday das zweite Jahr in Folge zum Giving Friday. Am 29. November 2019 gehen daher fünf Prozent des Tagesumsatzes an einen guten Zweck. Der Erlös kommt Familien, die in finanzieller Not stecken, zugute. dm setzt das ganze Jahr über auf immergünstige Preise und beteiligt sich nicht an der „Rabattschlacht“ am 29. November. Stattdessen dreht das Unternehmen den Gedanken um und macht den Black Friday zum Giving Friday, also den Tag des Gebens. Fünf Prozent des Tagesumsatzes, sowohl aus den Filialen, als auch online, gehen daher an den guten Zweck. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 135.000 Euro zusammen. Das Geld kam den 20 Kinder und Jugendprojekte der {miteinander}-Initiative zugute. Heuer geht das Geld an die dm babybeihilfe. Diese unterstützt gemeinsam mit Caritas und aktion leben Alleinerziehende und Familien in ganz Österreich, die sich die Grundausstattung für ihre Neugeborenen nur schwer leisten können. „Wir wollen einerseits den Eltern helfen, andererseits aber auch auf das steigende Problem der Familienarmut aufmerksam machen“, erklärt Harald Bauer, dm Geschäftsführer Marketing und Einkauf. Mit der dm babybeihilfe greift dm bereits seit zehn Jahren Familien in Not unter die Arme.

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen", um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen